Friedenskonzert 2019

FRIEDENSKONZERT 2019

mit Musikern aus Polen, England und Deutschland

Schirmherr Oliver Igel – Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick

Das Ziel war ein Erinnern an eine große Vision, die in der heutigen Zeit schwer unter Druck geraten ist. In Zeiten der scheinbar einfachen Lösungen, des in Fragestellens der demokratischen Strukturen fast überall in Europa und eben auch in Zeiten des Brexit ist es uns wichtig zu zeigen, dass wir zusammengehören, dass wir Europäer sind und nicht vergessen haben was es heißt abgegrenzt voneinander zu leben.

Der Überfall auf Polen und damit auch der Beginn des 2. Weltkriegs jährte sich am 1. September 2019 zum 80. Mal

Europa ist mehr als Bürokratie und Brüssel. Europa ist eine Vision von offenen Grenzen, Freiheit und von über 70 Jahren Demokratie und Frieden.

Diese Veranstaltung präsentierte der KunstHofKöpenick e.V. in Zusammenarbeit mit Tobias Unterberg und der Evangelischen Kirchengemeinde Bohnsdorf – Grünau.

Nach dem gefeierten Friedenskonzert 2018 lud sich der KunstHofKöpenick e.V. zusammen mit Goetz Steeger und Tobias Unterberg wieder insgesamt 7 Künstler unterschiedlicher Herkunft ein, um gemeinsam einen Tag der besonderen Art zu zelebrieren. Neben Berivan Ahmad und Wassim Mukdad, unseren syrischen Freunden, waren das diesmal die polnische Künstlerin Anna Nova und der englische Sänger und Gitarrist Justin Sullivan. Wiederum war es ein mehr als zweistündiger berührender Abend, der nicht nur die Interaktion der Künstler beinhaltete, welche im gemeinsamen Singen des Liedes der Moorsoldaten auf deutsch, polnisch, englisch und arabisch gipfelte, sondern nach dem Werfen von Flugblättern von der Empore das ganze Publikum mit einbezog, indem alle auf und vor der Bühne als Abschluss des Abends die Ode an die Freude sangen. Begleitet von der mächtigen Orgel, gespielt von Stefan Graser.

Pate der Veranstaltung war der wunderbare Schauspieler und Friedenskämpfer Rolf Becker, der sehr eindringlich seine Erlebnisse als Kriegskind schilderte. Dem gegenüber standen Kinder der 2. Klasse der Grünauer Gemeinschaftsschule mit ihren Ansichten zu Flucht, Krieg und dem Kindsein heute.

Auch dieser Abend sollte, wie 2018, allen Anwesenden Mut machen, nicht nachzugeben, sich weiter einzusetzen, den Mund aufzumachen und immer wieder aufzustehen für Europa, für den Frieden, für die Gemeinschaft und dafür, dass uns mehr verbindet, als trennt!

Die Vision von Ernst Ludwig Kirchner und anderer war ja schon da, wir dürfen sie nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Der Brexit zeigt, was auf einmal wieder denkbar wäre, z.B. durch eine geschlossene Grenze zwischen Irland und Nordirland.

 

Pressetexte aller Beteiligten

Goetz Steeger (Elektrische Texte, Gitarre & Piano)

Goetz Steeger tourte mit seinen Bands die Goetzen und Rotes Haus bis 2004 durch die Clubs, produzierte u.a. die letzten beiden Alben von Franz Josef Degenhardt und ist freier Radioautor u.a. für Deutschlandradio-Kultur und den NDR. Seine Alben nannte die Presse „Diamanten autonomer Musik“. Ein Freigeist, sozusagen ein Freibeuter aus Hamburg.

www.goetz-steeger.de

Justin Sullivan (Gitarre und Gesang)

Justin Sullivan ist Leadsänger und Gitarrist der Rockband New Model Army. In seiner Wahlheimat Bradford traf er Ende der 1970er Jahre auf Stuart Morrow und Robert Heaton, mit denen zusammen er eine Band gründete. Schon in der Frühzeit bezogen sie Stellung zu politischen Themen und so war es nicht verwunderlich, dass sie den Bandnamen in Anlehnung an Oliver Cromwell, den viele als Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit im England des 17. Jahrhunderts ansehen, New Model Army wählten. Justin ist überzeugter Europäer und als solcher natürlich besonders betroffen vom Brexit. Wie dieser Mann mit seiner Ausstrahlung einen Saal verzaubert muss man einfach erlebt haben.

www.newmodelarmy.org/index.php/the-music/discography/justin-sullivan-solo

Anna Nova (Sängerin)

Anna Nova (Anna Walewski) ist eine deutsch-polnische Sängerin. Im Herbst 2012 erschien ihr deutsch-polnisches Doppel-Album „eMIGRATION“, herausgegeben durch das polnische Label “Polskie Radio“.

Anna lebt und studiert inzwischen in Berlin.

„Kennst Du mein Gefühl, fliegen zu wollen, aber mit der Kugel am Bein zu schwer zu sein, dass du’s nach oben nicht schaffst?“ Oder sich dem zu widersetzen, was andere von Dir verlangen, sich von dir wünschen und anscheinend besser wissen als Du selbst, also „gegen den Strom zu schwimmen“? „eMIGRATION“ ist meine Geschichte.

Es ist die Geschichte einer deutsch-polnischen Doppelemigrantin, auf der Suche nach sich selbst.

Ich erzähle von meinem inneren Konflikt, von dem Leben in der Fremde und der Suche nach Heimat. Ich spreche aber auch von Sehnsucht und der Unwissenheit, wer ich bin und wie ich leben möchte. Ich möchte meine Erlebnisse, Erfahrungen und Gedanken mit Dir teilen.

Ich wünsche mir, dass sich meine Gefühle in meinen Liedern wiederspiegeln.

Und ich hoffe, dass Du Dich in manchen von ihnen wiederfinden wirst.“

Berivan Ahmad (Riq und Rahmentrommel)

Berivan Ahmad ist eine Musikerin aus Syrien. Sie spielt Riq und Rahmentrommel seit sie 2014 ihr Schlagzeugstudium in der Türkei begann. Nach ihrem Umzug nach Deutschland setzte sie ihren Unterricht in Berlin bei David Kuchermann fort, außerdem studiert sie Violine bei Deniz Tahberer. Berivan gründete mit Wassim Mukdad ein Oud-Percussion Duo, das mit ihrem aktuellen Programm ”eine Reise durch den Orient” durch verschiedenen deutsche Städte tourte: Berlin, Erfurt, Hamburg, Augsburg, Potsdam, Dresden und Bonn. Sie spielt mit dem “Haneen Choir”, einem syrischen Frauenchor, der traditionelle Frauenlieder singt und Konzerte in Berlin und Bonn gibt, musiziert  mit diversen Nai und Qanun Spielern, sowie in dem Theaterstück “Risegruppe Heimweh”.

Wassim Mukdad (Oud)

Wassim Mukdad ist ein Musiker aus Syrien. Er ist als Komponist und musikalischer Leiter tätig und spielt die Oud (die arabische Laute). Er ist in verschiedenen Genres wie Tarab, Tanz und mittelalterlicher Musik zu Hause, mischt sie aber auch mit Elementen aus anderen Musikkulturen. Wassim arbeitet derzeit an verschiedenen Musikprojekten wie die ‘Berlin Oriental Group’, einer gemischten Band aus syrischen, italienischen, russischen und deutschen Musikern, die eine Botschaft des Friedens und der Vielfalt vermittelt. Er ist auch Mitglied des ”Babylon Orchestra”, einem Orchester für die Verschmelzung arabischer und europäischer Musik in Berlin. Wassim ist auch mit vielen Ensembles in Syrien und der Türkei aufgetreten, um den Dialog zwischen den Kulturen zu eröffnen und angesichts von Stereotypen, Rassismus und Kriegen den Frieden zu fördern.

https://about.me/wassim.mukdad

Tobias Unterberg (Cello)

Tobias Unterberg ist seit langem hoch dotierter Komponist für Theater und Hörspielmusik, spielte u.a. bei Peter Gabriels New blood Orchestra. Mit New Model Army und Deine Lakaien ist er regelmäßig unterwegs. Wie auch mit Goetz Steeger und Arno Schmidt. Seine frühere Band „The Inchtabokatables“ gilt als erste Punk/Indie-Band, die nur mit Streichinstrumenten spielte, heute ist sie Legende. Seit 2014 nun tummelt er sich mit seinem Cello und seinem Studio in Köpenick. Ob Schlossplatztheater Köpenick, KunstHofKöpenick e.V., Kai Lüftners Rotz n Roll Radio. Nichts ist seitdem in Köpenick vor ihm sicher.

www.linie1studios.de

Pate

Rolf Becker (Schauspieler)

Rolf Becker ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Der Sohn eines Offiziers wuchs bei seinen Großeltern in Osterstedt in Schleswig-Holstein auf. 1943 fiel sein Vater im Krieg. Er lebt in Hamburg und ist nach wie vor sehr aktiv in Theater, Film und Fernsehen, sowie in der Friedensbewegung und das nach wie vor weltweit.

Friedenskonzert

Eine Retrospektive

 

Friedenskonzert 2020

Sep 2019

Friedenskonzert 2019

01. September 2019 – Der Überfall auf Polen und damit auch der Beginn des 2. Weltkriegs jährte sich am 1. September 2019 zum 80. Mal.

Mehr erfahren…

Nov 2018

Friedenskonzert 2018

09. November 2018 – Das Ziel war ein Brückenschlag zwischen den Kulturen und Religionen an diesem historisch so wichtigen Datum. Die Reichspogromnacht jährte sich 2018 zum 80. Mal.

Mehr erfahren…