Tag - am wasser

APRÈS CHURCH – 30.08.2020 – Tino Eisbrenner

Da schlug sein Herz - und unseres auch Lange hat es gedauert, aber in diesem Sommer war es nun soweit und viele hatten schon darauf gewartet. EISBRENNER erzählte Verse und Geschichten & sang Lieder von heute und einst, gemeinsam mit seinem Ein-Mann-Orchester Heiner Frauendorf am Bajan. Ein musikalisch-literarischer Aufstand wider die Verdrängung der Poesie. So war es...

APRÈS CHURCH – 02.08.2020 – Toni Kater

Allein mit Ihrer Gitarre stand Sie da und brach es auf das Wesentliche herunter. Ich will Leben! Ihre Lieder legten sich wie eine beruhigende Decke über den Hof und erdeten alle die waren. Alle besannen sich und spürten, spürten nach, spürten das Sein und den Moment. Und es war ein gutes Gefühl. Ohne Pomp, ohne...

APRÈS CHURCH – 23.08.2020 – Christian Hinz

Wo Orient auf Okzident trifft? Auf dem KunstHof Köpenick natürlich. Und ungewöhnliche Klänge trafen auf ungläubiges Staunen. "Was man alles so aus einem Kontrabass rausholen kann!?"  - war das Zitat des Vormittags. Ja...das war schon außergewöhnlich. Selbst für uns, die wir uns immer bemühen, nicht nur eingelaufene Pfade zu beschreiten mit den Künstlern, die wir uns...

APRÈS CHURCH – 09.08.2020 –Pat & Bell

Frischer, deutscher Folk-Pop aus Berlin war angekündigt und stellte sich auch prompt ein. Pat & Bell, die ja schon vor zwei Jahren auf dem KunstHof vorbeischauten, zeigten sich einerseits verändert und andererseits genauso schön wie dazumal. Verändert, weil inzwischen auch der eine oder andere deutsche Text in ihr Programm gefunden hat, aber eben schön...

APRÈS CHURCH – 16.08.2020 – Barbara Cuesta

Eines scheint sicher, wenn Barbara ihr Cellotier auf dem Kunsthof besuchen kommt, sind extreme Temperaturen vorprogrammiert. Diesmal waren es wieder weit über 30°C die sie im Gepäck hatte und was sollen wir sagen: ES MACHT UNS NICHTS AUS! Egal ob extreme Hitze oder knapp oberhalb des Gefrierpunktes, der Hof ist voll, das Publikum gespannt...

APRÈS CHURCH – 26.07.2020 – JazzTrioSchumann

Zu viel versprochen? NEIN - Jazz macht eben doch Spaß, jedenfalls dann, wenn uns das JazzTrioSchumann beehrt. Jindra (Bass), Max (diverse Saxofone) und Roberto (Gitarre), es war uns ein Fest! Und liebes wertes Publikum, dass ihr trotz der schlechten Wetterprognose den KunstHof nahezu gestürmt habt, spricht für euch! Danke ihr Schirmdamen und Schirmherren. Ja, wir hatten Glück....